Peggy Bendler
creative  way  of  life

über mich 


Aktuell arbeite ich bei der DAK-Gesundheit im Hamburger Fachzentrum für Mitgliedschaft und Beitrag als Gleichstellungsbeauftragte. In meiner Freizeit studiere ich an der Universität Hamburg Sprachen und Kulturen des Indischen Subkontinents und Tibets mit dem Nebenfach Kunstgeschichte.   

 

 Meine Inspirationen und Lehrer!nnen:

Das Leben selbst, meine Gefühle, meine Erfahrungen, die Begegnungen mit anderen Menschen, die Natur...

Mein kreativer Lebenslauf in Kürze:

Zurzeit forsche ich zu Tibetischen Beerdigungsriten: der gcod Praxis als Vorbereitung auf den Tod. Außerdem schreibe ich meine Bachelorarbeit über den Tibetischen Gelehrten Jamgön Ju Mipham Namgyal Gyamtsho: འཇམ་མགོན་འཇུ་མི་ཕམ་རྣམ་རྒྱལ་རྒྱ་མཚོ་ (1846 - 1912).

Januar 2020 5-Tages-Retreat im Caduceus Zentrum Bad Bevensen

Juli 2019 Forschungsreise nach China im Rahmen meines Studiums, Thema: Das Heilige in Ost und West

Februar/ März 2019 4-Wochen-Grundkurs in Tibetischer Thangka-Malerei in Kathmandu, Nepal, im Rahmen meines Studiums an der Uni Hamburg und Vertiefung meiner Tibetisch-Kenntnisse

seit Dezember 2018 Tätigkeit als Gleichstellungsbeauftragte im Hamburger Fachzentrum für Mitgliedschaft und Beitrag der DAK-Gesundheit. Mit der beruflichen Neuorientierung kam auch die sportliche: Um meine Yoga-Praxis zu vertiefen, habe ich die Welt des Kampfsports erst einmal verlassen. 

2018 im September 4-Wochen-Aufenthalt im Kloster Kopan in Kathmandu, Praxis der Tibetisch-Buddhistischen Meditationen, Beschäftigung mit der buddhistischen Philosophie und Vertiefung meiner Tibetisch-Kenntnisse 

2018 im März/ April Besuch des Shamanistic Studies and Research Centers in Kathmandu, Nepal. Erforschung des nepalesischen Schamanismus´ im Rahmen meines Studiums an der Uni Hamburg.

2017 Das Jahr der Sprachen. Grundstudium des Sanskrit, der klassischen und modernen tibetischen Sprache, Grundkurs der chinesischen Sprache 

2016 Vertiefung meines Studiums, neues Hauptfach Indologie/Tibetologie.

2015 Aufnahme eines Studiums der Religionswissenschaft mit dem Nebenfach Kunstgeschichte an der Universität Hamburg.

2014  ein Jahr der Neuorientierung. Nach 7 Jahren Pause trainiere ich wieder Karate. Die Sambaband Sambassion und ich haben uns zum gemeinsamen Trommeln gefunden. Ich arbeite an meinem ersten Mosaikprojekt.

April 2012 bis März 2014  Schlagzeugunterricht bei Norbert Lehmann und regelmäßig Übungen am Schlagzeug. Konzentration auf den Rhythmus als eine neue Art der Meditation. Der Kopf ist frei. Der Körper vibriert. Wunderbar!

Mai 2012 bis September 2015  kreatives Schaffen im Bereich Malerei und dem Schreiben. Zu meinen Bildern entstehen lyrische Texte, oder zu bekannten Texten male ich Bilder...

vom 16.03.2012 bis 30.04.2012 Bilderausstellung Hier und Jetzt bei blickwinkel.optik, Buxtehude

2012 freiberufliche Dozentin für Kunst an der VHS Buxtehude.

von Januar 2011 bis September 2013 Arbeit an meiner Stimme. So kann ich die Verbindung zum Universum einmal anders fühlen.

November 2009 bis Mai 2010 Ausbildung bei der Sozialpädagogin und Märchenerzählerin Petra Schadt: Märchen, deren Symbolsprache und Bezug zum Leben

2008 - 2009 Assistenz bei der energetischen Heilerin Antje Osterloh bei Einzelsitzungen

2008 Assistenz bei Lilian E. Pardun beim Seminar Schamanisches Reisen

2007 - 2008 schamanische Ausbildung Wildgänse bei Lilian E. Pardun

2006 Ausbildung in EFT nach Roger Callahan, Vorbereitung und Grundkurs Schamanisches Reisen für die weitere schamanische Ausbildung Wildgänse

November 2005 Ausstellung Ansichtssachen bei Blickwinkel Augenoptik Buxtehude

November 2004 Bilderausstellung im Fiteffect, Bertha-von-Suttner-Allee, Buxtehude

2004 -2008 freiberufliche Dozentin für Kunst an den Volkshochschulen Buxtehude und Stade

2004 - 2006 traditionelle Reiki-Ausbildung nach Mikao Usui, Linie Takata, bei E. Zachara

2001-2005 Fernkurs Zeichnen und Malen bei der Studiengemeinschaft Darmstadt

1993 begann meine berufliche Laufbahn bei der DAK-Gesundheit